Mehr als wohnen: Genossenschaftlich planen - ein Modellfall aus Zürich

Die Arealentwicklung "mehr als wohnen" im Zürcher Norden ist ein Leuchtturmprojekt für nachhaltiges genossenschaftliches Wohnen. Die dreizehn Neubauten bieten Wohn- und Arbeitsraum für mehr als 1100 Menschen, sie weisen den Weg für künftiges urbanes Zusammenleben: Neben neuen Typologien für Familien-, Alters-, und Cluster-Wohnungen bietet dieser Stadtbaustein umfangreiche Serviceangebote wie ein Gästehaus, ein Restaurant und eine Mobilitätsstation. Darüber hinaus experimentieren die Planer mit neuen Baumaterialien und innovativen energetischen Konzepten. 

Eine Initiative von 30 Zürcher Wohnbaugenossenschaften hat seit 2007 das Projekt als Innovationsplattform entwickelt. Im Zentrum des Planungsprozesses steht der Dialog zwischen den Beteiligten. Zudem stellt sich das Projekt den drängenden Aufgaben, jenseits der bekannten Energielabel energie- und ressourcenschonend zu bauen und zu wohnen. 

Das Buch verbindet die Elemente eines Architekturbuchs mit sozialwissenschaftlichen Analysen: Eine Plansammlung vom Masterplan über Wohnungsgrundrisse bis hin zu ausgewählten Details dokumentiert die realisierten Bauten. Darüber hinaus erläutern die beteiligten Architekten, Fachplaner, Genossenschaftler und Fachleute ihre Erfahrungen und geben Einblick in die genossenschaftlichen und planerischen Hintergründe. Sie zeigen, wie sich diese vorbildliche Arealentwicklung in den Diskurs und die Realität des aktuellen Städtebaus einordnet. Darüber hinaus diskutieren sie, wie durch städtebauliche Planung eine zukunftsfähige Stadtentwicklung möglich ist.

Birkhäuser Verlag, 192 Seiten, 100 farbige Abbildungen und Pläne, Deutsch und Englisch (More than housing: Cooperative Planning - a case study in Zurich)
ISBN 978-3-0356-0469-6 (D)
ISBN 978-3-0356-0468-9 (E)
ISBN PDF 978-3-0356-0463-4 (E-Book)

Publikationstyp: 
AutorInnen: 
Margrit Hugentobler, Andreas Hofer, Pia Simmendinger
HerausgeberInnen: 
Margrit Hugentobler, Andreas Hofer, Pia Simmendinger
Jahr: 
2015