Nicola Hilti

Porträt 

Nicola Hilti ist eine ehemalige Mitarbeiterin und arbeitete von 2005 bis Mitte 2015 am ETH Wohnforum – ETH CASE. Davor war sie am Institut für Soziologie der TU Chemnitz (Professur für Soziologie des Raumes) tätig.

Sie hat an der Universität Wien und an der TU Wien Soziologie und Kommunikationswissenschaften studiert (Schwerpunkte: Siedlungs- und Wohnsoziologie, Wissenschaftstheorie). 2011 hat sie an der ETH Zürich ein interdisziplinäres Doktoratsstudium abgeschlossen (u. a. unterstützt durch ein Marie Heim-Vögtlin-Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds). 

Publikationen, siehe auch unter "Schwerpunkte"

Schwerpunkte 

Projekte und Aktivitäten

"Gemeinschaftliche Wohnformen. Eine Bestandesaufnahme im Kanton Zürich", in Kooperation mit Careum Forschung (Prof. Dr. Ulrich Otto), gefördert von der Walder-Stiftung (2014-2016) 

Netzwerk "Alter-Wohnen-Umwelt“ 

SNF-gefördertes Forschungsprojekt "Multilokales Wohnen in der Schweiz – bewegte Praxis im Wechselspiel physisch-materieller, sozialer und biografischer Bedingungen“ (2012–2014)

Forschungsverbund "Netzwerk Multilokalität“

Arbeitskreis "Multilokale Lebensführung und räumliche Entwicklungen“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Hannover (D) 

Gastaufenthalt von Stipendiat Tino Schlinzig, Institut für Soziologie, TU Dresden (Oktober 2013 bis März 2014) 

SNF-geförderter Gastaufenthalt ("International Short Visit“) von Dr. Knut Petzold (Mai bis Juli 2013) 

SNF-geförderter International Exploratory Workshop "Journal Special Issue on Multilocality Studies“ (6. bis 10. 3. 2012)

Symposium "Heute hier, morgen dort – Ursachen und Folgen multilokalen Wohnens“ (9. 3. 2012)

"Bewegter Alltag – Mobilität in der S5-Stadt“, Teil des Forschungsprojektes "S5-Stadt – Agglomeration im Zentrum" (2007–2010)

Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie der Universität Innsbruck (seit Sommersemester 2013) 

 

Publikationen

Monografien

Hilti, Nicola (2013): Lebenswelten multilokal Wohnender. Eine Betrachtung des Spannungsfeldes von Bewegung und Verankerung, Reihe "Stadt, Raum und Gesellschaft“ (hg. von Ingrid Breckner et al.), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

 

Buchbeiträge

Hilti, Nicola/Weiss, Stephanie/Rolshoven, Johanna/Van Wezemael, Joris (2010): Bewegter Alltag – Mobilität in der S5-Stadt, in: ETH Wohnforum – ETH CASE (Hg.): S5-Stadt. Agglomeration im Zentrum. Forschungsberichte, S. 156–173, E-Book unter: http://www.s5-stadt.ch/fileadmin/ebook/s5-stadt_ebook_001-004.pdf.

Hilti, Nicola (2009): Here, There and In-between. On the Interplay of Multilocal Living, Space and Inequality, in: Bergman, Max/Ohnmacht, Timo/Maksim, Hanja (Hg.): Mobilities and Inequality, Aldershot: Ashgate, S. 145–164.

 

Wissenschaftliche Artikel

Hilti, Nicola (2015): Lifeworlds of Multi-local Dwellers Between Movement and Mooring, in: Cultural Studies Special Issue "(Im)Mobilities of Dwelling: Places and Practices“ (edited by Sybille Frank and Lars Meier), London/New York: Routledge (forthcoming). 

Schad, Helmut/Hilti, Nicola/Duchêne-Lacroix, Cédric (2015): Wie verankert sind die Multilokalen in der Schweiz? In: Berichte. Geographie und Landeskunde, Themenheft "Multilokalität“ (hg. von Caroline Kramer und Michaela Schier), Leipzig: Selbstverlag der Deutschen Akademie für Landeskunde (im Erscheinen).

Schad, Helmut/Hilti, Nicola/Margrit, Hugentobler/Duchêne-Lacroix, Cédric (2015): Multilokales Wohnen in der Schweiz - erste Einschätzung zum Aufkommen und zu den Ausprägungen, in: Mobil und doppelt sesshaft. Studien zur residenziellen Multilokalität (hg. von Peter Weichhart und Peter Alexander Rumpolt), Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung 18. Wien: IfGR (im Erscheinen).

Hilti, Nicola (2015): Von Heimweh-Wienerinnen und Gelegenheitsmitbewohnern. Multilokal Wohnende als Herausforderung für die Wohnungswirtschaft, in: Mobil und doppelt sesshaft. Studien zur residenziellen Multilokalität. Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung 18. Wien: IfGR (im Erscheinen).
 
Hilti, Nicola (2014): Wohnen in Bewegung. Die wachsende Bedeutung multilokalen Wohnens, in: ARCH+, Oktober 2014, S. 30-33.
 
Hilti, Nicola (2014): Seid flexibel! Zum Wandel der Arbeits- und Lebenswelt, in: SIA Managementmagazin, 6/2014, S. 9-13.
 
Duchêne-Lacroix, Cédric/Hilti, Nicola/Schad, Helmut (2013): L’habiter multilocal: discussion d’un concept émergent et aperçu de sa traduction empirique en Suisse, in: Revue Quetelet/Quetelet Journal 1/1, S. 63–89.
 
Knut, Petzold/Hilti, Nicola (2014): Intentionen zur Multilokalisierung bei Akademikerinnen und Akademikern: Biografische Erfahrungen als "Eisbrecher“, in: Scheiner, Joachim/Holz-Rau, Christian (Hg.): Mobilitätsbiografien und Mobilitätssozialisation, Wiesbaden.
 
Hilti, Nicola/Huber, Andreas (2013): Schöner Wohnen auf dem Campingplatz, in: Begleitband zur Ausstellung „Campingkult(ur). Sehnsucht nach Freiheit, Licht und Luft“, LWL-Museum für Westfalen, S. 62–74.
 
Hilti, Nicola (2013): Bewegtes Wohnen in der zweiten Lebenshälfte, in: Österreichische Gesellschaft für Architektur (ÖGFA) (Hg.): UmBau26, Status Quo Vadis. Die Zukunft der Architektur als Prognose und Programm, Salzburg: Verlag Anton Pustet, S. 115–123.
 
Hilti, Nicola (2010): Gehen und Bleiben. Zur Typologie multilokaler Lebenswelten, in: polis - Magazin für Urban Development: Asset Wohnen. Die grosse Wanderschaft, 3/2010, 17. Jg., S. 40-41.
 
Hilti, Nicola (2009): Multilokales Wohnen. Bewegungen und Verortungen, in: Informationen zur Raumentwicklung (BBR), Heft 1/2, Multilokales Wohnen (hg. von Gabriele Sturm und Christine Weiske), S. 77–86.
 
Hilti, Nicola (2009): Multilokales Wohnen von Berufs wegen: Zwischen Zwängen und Freiheiten, in: Hanisch, Christoph (Hg.): Regionale Arbeitsmärkte im Wandel. Dokumentation der Tagung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Regionalökonomie und Regionalentwicklung“ (7. November 2008, HSL Luzern), S. 17–30.
 
Hilti, Nicola (2009): Multilokales Wohnen zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit, in: Andexlinger, Wolfgang/Obkircher, Stefan/Saurwein, Karin (Hg.): Dokonara. 2. Internationales DoktorandInnenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung, Innsbruck: University of Innsbruck Press, S. 47–61.
 
Hilti, Nicola (2009): Von Hier und Dort und Unterwegs. Multilokale Wohnformen zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit, in: transIt. Mobilität, Wachstum und Migration – Triebkräfte der Architekturentwicklung?, Nr. 15.
 
Hilti, Nicola (2007): Nicht daheim und doch zuhause? – Über das Phänomen der Multilokalität, in: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 103, S. 168–187.

 

Forschungsberichte

Hilti, Nicola/Van Wezemael, Joris (2009): Begleitstudie Wohnen und Siedlungsentwicklung Mittim Effretikon (im Auftrag der Hänseler Immokonzept AG), unter: http://www.mittim-effretikon.ch/upload/dokumente/Begleitstudie%20Wohnen%20und%20Siedlungsentwicklung%20Mittim%20Effretikon.pdf.

Hilti, Nicola/Van Wezemael, Joris (2008): Wohnen und Leben in der Siedlung Schachenfeld. Haushaltsbefragung 2007/2008, Zürich: ETH Wohnforum – ETH CASE (unveröffentlichte Auftragsarbeit).

Hilti, Nicola/Maerki, Daniel O. (2004) (das fernlicht – Zukunftsforschung und Innovationsberatung, Maerki Management KEG): Online Heimservices als neue Herausforderung und Chance. Evaluierung konkreter Erfahrungen und Darstellung der Potentiale für Wien (im Auftrag der MA 50 der Stadt Wien, Wohnbauforschung), unter: http://www.wohnbauforschung.at/Downloads/Maerki_Heimservices_LF.pdf.

Hilti, Nicola/Hoffmann, Marco/Hugentobler Margrit (2003): Die Siedlung Schachenfeld. Eine Analyse der Wohngemeinde Widen und der Siedlung Schachenfeld (im Auftrag der Pensimo Management AG), Zürich: ETH Wohnforum – ETH CASE (unveröffentlichte Auftragsarbeit).

 

Öffentlichkeitsarbeit

2014: "Heimat - mehr Gefühl als Ort“, Interview geführt von Anne Koslowski, Westfälische Nachrichten vom 9. 6. 2014.

Hilti, Nicola (2013): Interview in der Radiosendung „Dimensionen – die Welt der Wissenschaft: Einmal hier, einmal dort... Multilokales Wohnen“ (geführt von Brigitte Voykowitsch), OE1 ORF, 28. 5. 2013.

Hilti, Nicola (2012): Interview zur Studie "Lebenswelten multilokal Wohnender. Eine Betrachtung des Spannungsfeldes von Bewegung und Verankerung“, Beiträge „Mehrfach verortet“ (von Stefan Hartmann), St. Galler Tagblatt, 27. 12. 2012, S. 7, und "Mal hier, mal dort“ (von Stefan Hartmann), NZZ am Sonntag, 25. 11. 2012, S. 51.

Hilti, Nicola (2011): "Einfamilienhaus passt nur für eine kurze Lebensphase“, Interview geführt von Sabine Danuser, in: Haus Club Magazin, September 2011, S. 18.

Hilti, Nicola (2011): Interview in der Radiosendung "Input: Fernbeziehungen: Leben mit der Sehnsucht“ (geführt von Karoline Thürkauf), DRS 3, 8. 8. 2011.

Hilti, Nicola (2010): Interview zum Projekt "Bewegter Alltag – Mobilität in der S5-Stadt“ (geführt von Miriam Marco), Radio Zürisee, 27. 5. 2010.

Hilti, Nicola (2010): Interview zum Projekt "Bewegter Alltag – Mobilität in der S5-Stadt“ (geführt von Joelle Beeler), DRS 1, 20. 4. 2010.

Hilti, Nicola (2010): Interview zum Projekt "Bewegter Alltag – Mobilität in der S5-Stadt“ anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Zürcher S-Bahn, Beitrag "Die S5 als Lebensader einer ganzen Region“ (von Yves Ballinari), Zürcher Oberländer, 27. 5. 2010, S. 3.

Hilti, Nicola (2010): Interview zum Projekt "Bewegter Alltag – Mobilität in der S5-Stadt“ und Begehung/Befahrung der "S5-Stadt“ (mit Ruth Wiederkehr), anlässlich des Artikels "Eine Fahrt mit der S5. Der öffentliche Verkehr prägt neue Lebensweisen“ (von Ruth Wiederkehr), in: ETH Wohnforum – ETH CASE (Hg.): Aggloasen. Impulse für die Agglomeration am Fusse des Bachtels, Zürich: hier + jetzt, S. 58–62.

Hilti, Nicola (2008): "Man kann an mehreren Orten zuhause sein“, Interview geführt von Rebecca Omoregie, in: SVW (Schweizerischer Verband für Wohnungswesen): wohnen extra. mobil wohnen. Beilage zum „wohnen.“ Magazin für genossenschaftlichen Wohnungsbau 12/2008, S. 6–7.

Hilti, Nicola (2007): Bald ein einig Volk von "Zweitwohnsitzlern“, in: Handelszeitung (Special Immobilien), Nr. 11, 14. bis 20. 3. 2007, S. 65.

 

Vorträge (Auswahl)

2014: Multi-local Living in the North: Leading to a Decrease of Civic Commitment?, Conference "Multilocality in the Global South and North: Factors, features and policy implications“, 18. bis 19. 9. 2014, TU Dortmund, Dortmund (D).

2014: Multi-local Residents - new Stakeholders on Residential Markets?, ENHR Congress 2014, 1. bis 4. 7. 2014, Edinburgh (GB).

2014: Multilokal Wohnende als Akteure auf dem Wohnungsmarkt (gemeinsam mit Andrea Dittrich-Wesbuer), Workshop "Multilokal Wohnende: Neue Stakeholder auf dem Wohnungsmarkt?", 30. 6. 2014, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL).

2014: Wohnen im Kontext des gesellschaftlichen und demografischen Wandels - Trends und Perspektiven, 5. 6. 2014, Anliker AG, Emmenbrücke LU (CH). 

2013: Multi-local Living and Civic Commitment, Workshop "Mobility and Civil Society“, Forschungsgruppe „Cultures of Mobility in Europe (COME)“, Institut für Volkskunde, Universität Freiburg, 5. bis 6. 12. 2013, Freiburg (D).

2013: Wie verankert sind die multilokal Wohnenden in der Schweiz? (gemeinsam mit Helmut Schad), Deutscher Geographentag, 2. bis 7. Oktober 2013, Passau (D).

2013: Multilokales Wohnen in der Schweiz. Ergebnisse und methodisches Konzept (gemeinsam mit Cédric Duchêne-Lacroix), 4. Sitzung des AK "Multilokale Lebensführung und räumliche Entwicklungen“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 17. bis 18. Juli 2013, Hannover (D).

2013: "Sag mir, wo du überall wohnst...“ – multilokal Wohnende als Faktoren der Raumentwicklung (gemeinsam mit Helmut Schad), ARL-Kongress 2013 „StadtLandschaften“, 6. bis 7. Juni 2013, Hamburg (D).

2013: Between Movement and Mooring. Multi-local Living Today, Conference "Being In Transit – Shipboard Travel and its Role in Nineteenth-Century Globalization“, 4. bis 6. 4. 2013, Universität Heidelberg, Heidelberg (D).

2013: Soziologie der Praktiken. Bezüge, Merkmale und Anwendungen, 3. Sitzung des AK "Multilokale Lebensführung und räumliche Entwicklungen“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 11. bis 12. 3. 2013, Hannover (D).

2012: Never and Always at Home. On Residential Multi-locality. 3rd Conference of the Network "Negotiating (In)Visibilties“, 29. bis 30. 11. 2012, ETH Zürich, Zürich (CH).

2012: Heute hier – morgen dort. Wohnen in Bewegung, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe "Wohnen im gesellschaftlichen und kulturellen Kontext von Stadtentwicklung“, Departement Architektur, ETH Zürich, 11. 10. 2012, Zürich (CH).

2012: Residential Multi-locality – Conceptual Lens and Empirical Findings, Workshop „Travelling Artists“, Forschungsgruppe „Cultures of Mobility in Europe (COME)“, Institut für Volkskunde, Universität Freiburg, 2. bis 3. 10. 2012, Freiburg (D).

2012: Bewegte Gesellschaft – Bewegtes Wohnen. Folgen des gesellschaftlichen und demografischen Wandels für Wohnformen und Wohnungstypen, Baumeister-Apéro des Baumeisterverbandes Liechtenstein, 29. 5. 2012, Vaduz (FL).

2012: Life Worlds of Multi-local Dwellers between Movement and Anchoring, AAG Meeting, 24. bis 28. 2. 2012, New York (USA).

2011: Wohnen in Bewegung – Neue Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft durch multilokal Wohnende, Aareon Kongress "Status.Trends.Visionen“, 30. 5. bis 1. 6. 2011, Garmisch-Partenkirchen (D).

2011: Vom Wert der kurzen Wege. Bewegter Alltag – Mobilität in der Agglomeration, Buchvernissage "AgglOasen – Impulse für die Region am Fusse des Bachtels“, 18. 4. 2011, Rapperswil-Jona (CH).

2010: Zwischen Zwängen und Chancen – Multilokales Wohnen im Kontext von Erwerbsarbeit, Gastvortrag Lehrveranstaltung "Migration und Globalisierung“, Geographisches Institut, Universität Zürich, 23. 11. 2010, Zürich (CH).

2009: Multilokal 50+ - Wohnen im Wandel, Veranstaltungsreihe "Status Quo Vadis – Die Zukunft der Architektur als Prognose und Programm“ der Österreichischen Gesellschaft für Architektur (ÖGFA), 9. 11. 2009, Wien (A).

2009: Bewegter Alltag - Mobilität in der S5-Stadt (gemeinsam mit Stephanie Weiss), Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (SGV), 18. 9. 2009 in Wettingen (CH).

2008: Multilokales Wohnen von Berufs wegen – zwischen Zwängen und Freiheiten, Tagung "Demografischer Wandel und die Konsequenzen für die Raumentwicklung in der Schweiz“, Hochschule Luzern und ROREP, 7. 11. 2009, Luzern (CH).

2008: Zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit: Multilokales Wohnen, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Wohnen im gesellschaftlichen und kulturellen Kontext von Stadtentwicklung“, Departement Architektur, ETH Zürich, 2. 10. 2008, Zürich (CH).

2008: Multilokales Wohnen im Spannungsfeld zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit, Internationales Doktorandenkolleg "Nachhaltige Raumentwicklung“, Universität Innsbruck, 21. bis 24. 9. 2008, Obergurgl (A).

2008: Ausgewählte Konzepte und Positionen der Agglomerationsforschung (gemeinsam mit Monika Litscher, Larissa Plüss und Stephanie Weiss), Workshop des Verbundprojektes "S5-Stadt - Agglomeration im Zentrum", 7. 3. 2008, Zürich (CH).

2007: Die Verführungen des Vorläufigen – Multilokalität als Lebensweise (gemeinsam mit Johanna Rolshoven), Tagung "Neue multilokale Haushaltstypen“, TU Chemnitz, 3. bis 5. 10. 2007, Chemnitz (D).

2007: Multilokales Wohnen im Spannungsfeld zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit, Vortrag und Poster, Internationales Doktorandenkolleg "Nachhaltige Raumentwicklung“, Hochschule Liechtenstein, 16. bis 19. 9. 2007, Vaduz (FL).

2007: Here, There and In Between: Multilocality, Space and Inequality, Cosmobilities Network Meeting "Mobility, Space and Inequality“, Universität Basel, 7. bis 8. 9. 2007, Basel (CH).

2007: Multilokales Wohnen im Spannungsfeld zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit, Volkskundlich-Kulturwissenschaftliche Doktorandentagung, LMU München, 27. bis 29. 4. 2007, München (D).

2006: Mobilität und Wohnen (gemeinsam mit Johanna Rolshoven), Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Wohnen im gesellschaftlichen und kulturellen Kontext von Stadtentwicklung“, Departement Architektur, ETH Zürich, 9. 11. 2006, Zürich (CH).

2006: Multilokales Wohnen zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit, Gastvortrag im Fachkolloquium Kulturanthropologie, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Universität Basel, 10. 4. 2006, Basel (CH).

2005: Multilokales Wohnen – Wohnpraktiken von berufsbedingt Zweitwohnenden und deren PartnerInnen, Gastvortrag im Seminar von Prof. Christine Weiske (Soziologie des Raumes), Institut für Soziologie, TU Chemnitz, April 2005, Chemnitz (D).

 

Moderationen

2012: Chair beim Workshop "Ici et là. Ressources et vulnerabilités de la vie multilocale/Hier und dort. Ressourcen und Verwundbarkeiten in der multilokalen Lebenswelt“, Seminar für Soziologie und Historisches Seminar der Universität Basel, 17. bis 19. 5. 2012, Basel (CH).

2012: Chair beim Symposium "Heute hier - morgen dort. Ursachen und Folgen multilokalen Wohnens“, ETH Wohnforum - ETH CASE, ETH Zürich, und Netzwerk Multilokalität, 9. 3. 2012, Zürich (CH).

2011: Chair beim internationalen Workshop "The Everyday Life of Multilocal Families. Concepts, Methods and the Example of Post-Separation Families“, 21. bis 22. 10. 2011, Deutsches Jugendinstitut (DJI), München (D).

2010: Moderation des Symposiums "Stadtgesellschaften im Wandel“ anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Christine Weiske (Soziologie des Raumes), Institut für Soziologie, TU Chemnitz, 23. 4. 2010, Chemnitz (D).

weiterlesen