Tanja Herdt

Porträt 

Tanja Herdt ist Architektin mit Schwerpunkt Städtebau und nachhaltiger Siedlungsentwicklung. Sie ist sowohl in der Praxis als auch in Lehre und Forschung tätig. Sie studierte an der TU-Darmstadt und der ETH Zürich Architektur und Städtebau mit dem Abschluss Dipl.-Ing. und promovierte am Departement Architektur der ETH Zürich mit dem Abschluss Doktorin der Wissenschaften.

Publikationen

Von 2012-2015 war sie Leiterin des Forschungsschwerpunktes "Produkt und Raum" an der ZHdK Zürich, wo sie sich mit neuen Methoden und Instrumenten der Planung wie dem Digital Mapping befasste. 2015-2017 leitete sie das Städtebauteam der Metron AG.

Tanja Herdt unterrichtet an verschiedenen Fakultäten zu Städtebau, nachhaltiger Siedlungsentwicklung und Theorie der Stadt, darunter an der ETH Zürich und der TU München. Für ihre bisherige Forschungsarbeit erhielt sie Forschungsstipendien des Schweizerischen Nationalfonds, der ETH Zürich und dem Canadian Centre for Architecture, Montréal.

weiterlesen
Schwerpunkte 

Am ETH Wohnforum - ETH CASE leitet sie Forschungsprojekte insbesondere zu den Themen Stadtumbau, nachhaltige Stadt- und Siedlungsentwicklung, Innenentwicklung sowie Qualitäten des Wohnens und des öffentlichen Raums. Dabei stehen sozialräumliche Fragestellungen zu den gegenwärtigen Transformationsprozessen in Städten und Agglomerationen, zu Umwelt und Gesundheit, Baukultur und Gemeinwohl sowie die Weiterentwicklung von Methoden und Instrumenten der Planung im Mittelpunkt ihres Forschungsinteresses.