Zuhause alt werden

Herausforderungen und Potenziale an der Schnittstelle von Wohnungsbewirtschaftung und Bewohnerschaft

Ageing in place (zuhause alt werden) braucht passenden Wohnraum und vielfältige bedarfsgerechte Dienstleistungen mit gut funktionierenden Schnittstellen. Um für die demografische Alterung unserer Gesellschaft gerüstet zu sein, muss die Wohnungswirtschaft die rasant wachsende Herausforderung und ihre besonderen Handlungschancen erkennen sowie entsprechende Schritte einleiten.

Das Innosuisse-Projekt fokussiert die Rolle, Herausforderungen und Optionen seitens der Wohnungswirtschaft im Umgang mit einer älteren und hochbetagten Mieterschaft. Dabei werden insbesondere Handlungsmöglichkeiten für die Akteure der Immobilienbewirtschaftung (Hauswarte, Vermietungs- und Verwaltungsfachleute) untersucht. Im Rahmen von Pilotprojekten werden konkrete Massnahmen mit Projektpartnern aus der Wohnungswirtschaft entwickelt und erprobt, die darauf abzielen älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf Möglichkeiten zur Vernetzung und Kooperation mit weiteren Akteuren, um die Bewirtschaftungs- und Dienstleistungspraxis für ältere Menschen in ihrem eigenen Zuhause effizienter und effektiver zu gestalten.

Die Ergebnisse des Projektes werden mit den Projektpartnern sowie weiteren Akteuren aus der Wohnungswirtschaft sowie Alters- und Dienstleistungsorganisationen diskutiert und sollen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. 

Laufzeit: 
2016 bis 2019
Kontakt: