Ersatzneubau Siedlung Heiligkreuz: Standortanalyse und Bedürfnisabklärung

Die Max Pfister Baubüro AG besteht seit 1933 als Familienunternehmen und verfügt über rund 1400 Wohnungen im Raum St. Gallen, wobei alle Liegenschaften selber erstellt, unterhalten und verwaltet werden.
Ein Grossteil der «Pfister-Liegenschaften» wurde in den 1950er/1960er-Jahren gebaut - so auch die Siedlung Heiligkreuz, die im gleichnamigen Quartier im Nordosten der Stadt St. Gallen liegt. In naher Zukunft soll die Siedlung einem Ersatzneubau weichen. Für das Unternehmen sind soziale Werte wichtig - so achtet es auf gute Anschlusslösungen für die MieterInnen und erschwingliche Mietpreise.
Das ETH Wohnforum unterstützt die Max Pfister Baubüro AG bei der Entwicklung der Projektkriterien und erarbeitet Empfehlungen für den Neubau. Im Rahmen einer Studie werden die aktuellen und für die Zukunft relevanten Standortfaktoren analysiert sowie die verschiedenen Nutzungsinteressen erhoben (etwa bzgl. Sockelnutzungen, Wohnungstypen, Aussenraum sowie Belegung). Eine Standortanalyse in Siedlung und Quartier und eine Bedürfnisabklärung bei Bewohnerinnen und Bewohnern sowie relevanten Quartierakteuren sollen hierzu vertiefte Erkenntnisse liefern.

Duration: 
2018 to 2019
Contact: 
Collaboration: