Eveline Althaus

Doktorandin
Tel: +41-44-633-71-88
althaus@arch.ethz.ch

Porträt

Eveline Althaus arbeitet seit April 2011 am ETH Wohnforum - ETH CASE. Studium der Sozialanthropologie (Europäische Ethnologie), Umweltwissenschaften und Religionswissenschaften an der Universität Fribourg und der Humboldt-Universität zu Berlin. 2008-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschung & Entwicklung an der Berner Fachhochschule, Soziale Arbeit.

Schwerpunkte

Stadt- und Raumsoziologie, Quartiers- und Nachbarschaftsforschung, Lebenswelten und kulturelle Praxis

Projekte und Aktivitäten

Dissertationsprojekt: "Sozialraum Hochhaus. Nachbarschaften in Schweizer Grossüberbauungen der 1960er und 1970er Jahre. Eine Studie anhand von zwei Hausbiographien"

Mitarbeit im Forschungsprojekt: "Zur Karriere des Baubooms. Hausbiographien ausgewählter Wohnungsbauten aus den Jahren 1950 - 1980." (SNF gefördert)

Publikationen

Althaus, Eveline, Hochhäuser Heiligfeld (1950-1952) – Das Innovative konventionell umgesetzt, in: Glaser, M. & ETH Wohnforum - ETH CASE (Hg.): Vom guten Wohnen. Vier Zürcher Hausbiographien. Zürich: Niggli Verlag (upcoming Dec 2013)

Althaus, Eveline, Nah und fremd. Nachbarschaften zwischen Öffnung und Abgrenzung, in: trans 23, Grenzen/Limits/Limiti, September 2013.

Althaus, Eveline und Glaser Marie A., House Biographies: Housing Studies on the Smallest Urban Scale, in: Rassia, Stamatina Th.; Pardalos, Panos M. (ed.): Cities for Smart Environmental and Energy Futures. Impacts on Architecture and Technology. Berlin: Springer, 2013, p. 283-290.

Edit || History || Print || Recent Changes
updated on December 04, 2013, at 11:51 AM